Unternehmen

Firmenporträt

 

1984 wurde die Femag AG in Würenlos gegründet. Die Feinblechbearbeitung des 2-Mann-Betriebs erfolgte auf konventionellen Maschinen.

 

1985 zogen wir um nach Spreitenbach, in grössere Räumlichkeiten, die das Wachstum des Betriebs zuliessen. Die Anzahl der Belegschaft erhöhte sich allmählich auf 5 Mitarbeiter. Der Erwerb einer CNC-Stanzmaschine mit zwei drehbaren Stationen und einer programmierbaren CNC 8- Achsen- Abkanntmaschine trugen markant zur Produktionssteigerung bei.

 

1991 zogen wir an unseren heutigen Standort nach Neuenhof um. Durch stetige Neuinvestitionen und fortlaufende Anpassungen an die Wirtschaft, haben wir das Preis/Leistungsverhältnis für unsere Kunden ständig optimieren können.

 

2001 wurde ein Führungssystem nach ISO 9001:2000 aufgebaut, welches 2002 durch SQS zertifiziert wurde.

 

2003 wurde unser Maschinenpark mit einem Stangenvorschub optimiert. Zu der Zeit waren 4 Mitarbeiter in der Firma beschäftigt.

 

2004 wurde aufgrund eines neuen Auftrages der Maschinenpark mit einer Präzisionsstanzmaschine erweitert.2008 wurde die EDV erneuert. Damit wurde die Übernahme von Kundendaten im DXF- Format zur Programmierung unserer CNC- Stanzmaschine sichergestellt.

 

2011 wurde per Anfang des Jahres die Femag AG von Hitz Tobias übernommen.

 

2011 wurde im Januar der Maschinenpark mit einem Bystronic Laser, Bystar 3015 4,4KW erweitert.

 

2011 wurde eine Stickstoffanlage der Firma Airtag angeschafft. Die Anlage erzeugt aus Druckluft Stickstoff, für den Laser.